Das Stück handelt von der Hoffnung, den Tod vielleicht betrügen zu können, um dann festzustellen, dass er nicht zu überwinden ist. Märchenelemente und alle möglichen bayerischen Archetypen begegnen sich in diesem Stück. Da wird gewünscht und verzaubert, gereimt und gestottert, geliebt, gelebt und gestorben. Aber halt! Gestorben wird nicht – weil der Tod im Birnbaum festsitzt und ein Jahr lang nicht herunter kann. Der Schapflbauer hat ihn mit Feenhilfe hereingelegt, und so entsteht eine große Verwirrung auf der Weltbühne.

 

Aufführung: 2009
von..

 

Bilder

Kontakt

Sie haben Fragen an uns und möchten Kontakt mit uns aufnehmen?
Dann schreiben Sie uns eine Email.

Leiter der Theatergruppe:
Andreas Lustig und Alexander Gorisch

theatergruppe@muenster-ingolstadt.de



Katholisches Münsterpfarramt
Kupferstraße 34
85049 Ingolstadt



www.muenster-ingolstadt.de

Copyright ©2013 media.concept Braun